FAVT at Grassi Museum Leipzig

27458875_10155546481179565_3670136435514790631_n

Fr 16.11. 19:00, GRASSI Museum Leipzig

Afrofuturismus:

Lecture-Performance mit dem Spoken-Word-Künstler Philipp Khabo Koepsell

Afrofuturismus beschreibt eine Ästhetik, die afrikanische und afroamerikanische Zukunftsvisionen und Science-Fiction-Themen in den Blick nimmt. Dabei spielen auch urbane Themen oder Aspekte der schwarzen Geschichte eine wichtige Rolle.

Der afrodeutsche Spoken-Word-Künstler und Dramaturg Philipp Khabo Koepsell setzt sich in dem künstlerischen Forschungsprojekt „Beyond Wagner’s Futures“ mit den kolonialen Visionen des Komponisten Richard Wagner auseinander. Die kritische und multimediale Installation wurde im Rahmen der Ausstellung „FAVT – Future Africa Visions in Time“ zunächst im Iwalewahaus Bayreuth, in späteren Editionen der “Ausstellung als Prozess” in Nairobi und Windhoek, gezeigt. Koepsell präsentiert seine futuristische Adaption einer Wagner-Arie im GRASSI in Form einer Lecture-Performance. Parallel dazu wird die multimediale Installation gezeigt.

 

Mit: Philipp Khabo Koepsell, Nadine Siegert

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s